top left image
top right image
bottom left image
bottom right image
Präsenztraining

Die Frage, was der Begriff "Präsenz"
(aus dem Französischen "présence" = Anwesenheit, Gegenwart) in Bezug auf eine Person meint, ist eine sehr alte und kontrovers diskutierte. Ebenso der Begriff "Bühnenpräsenz".
Für meinen Teil ist eine Person präsent (ob in einer Bühnensituation oder anderswo)
  • wenn ich mich von ihr angesprochen, vielleicht sogar gefesselt fühle
  • wenn ich das Gefühl habe, selber wahrgenommen zu werden
  • wenn die Person für mich lesbar, nicht verschleiert, nicht hinter einer Maske oder vorgeschützten Haltung verschanzt, mit anderen Worten authentisch erscheint
  • wenn die Person agil und reaktionsbereit und gleichzeitig mit sich selbst verbunden wirkt
  • wenn ein gefühltes Potential für extreme Handlungen oder Äußerungen vorhanden ist, oder andersherum ausgedrückt, wenn die Person nicht in ihrer Freiheit beschränkt erscheint extreme Handlungen oder Äußerungen auszuführen

Diese Eindrücke entstehen aus dem Blick, der Körperhaltung, den Bewegungen sowie der Sprache und Stimme der Person.
In Übungen lassen sich die verschiedensten Situationen herstellen um konkret an Präsenz und Ausstrahlung zu arbeiten.
"Vor Menschen sprechen…"
Präsentationstraining | Rhetoriktraining

Die Wirksamkeit eines Vortrags hängt nicht allein von seinem Inhalt ab. Mindestens genauso entscheidend ist die Fähigkeit des Vortragenden, die Zuhörer mit seiner Botschaft zu erreichen. Dies wiederum hängt von vielerlei Faktoren ab, angefangen bei der basalen Notwendigkeit, einen Raum mit der Stimme zu durchdringen und verständlich zu artikulieren, über eine "sinnfassende" Vortragsweise (sinnvolle gedankliche Gliederung, Betonungen und Pausen) bis hin zu schwieriger greifbaren Attributen wie Charisma, Begeisterungsfähigkeit, Präsenz und Authentizität.
Die meisten dieser Faktoren sind tatsächlich "trainierbar", in Einzelsitzungen und insbesondere in der Gruppe. In jedem Fall wird jeder, der sich damit auseinandersetzt, an Sicherheit und Überzeugungskraft in seinen Vorträgen gewinnen.